zum Inhalt

Künstlerische Wissenspraktiken

Professur für künstlerische Forschung

Die Professur für Künstlerische Forschung am Institut für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften versteht sich als eine Plattform des Experimentierens mit künstlerischen und kulturwissenschaftlichen Ansätzen.

 

 

Dass in den Künsten auch geforscht wird lässt sich nicht bestreiten: Es wird mit verschiedenen Materialien und Medien, mit Formen und Inhalten experimentiert; Themen werden aufgearbeitet, verworfen, wieder aufgenommen... Die Fragen, die im Zentrum des Bereiches Künstlerische Forschung stehen, sind: Wie können in der Erforschung der Kultur(en) künstlerische und wissenschaftliche Ansätze von einander profitieren, sich ergänzen oder sich motivieren, um weitere (gemeinsame oder getrennte) Wege zu gehen? Wie ist es möglich, über die eigene (künstlerische oder wissenschaftliche) Forschung zu reflektieren? Wie wird Wissen über Kultur(en) produziert und für wen? Inwieweit lassen sich neue Ansätze und Denkräume entfalten?

Künstlerische Forschung stellt vor allem die Frage der gesellschaftlichen Relevanz, der Wirkung, der Gestaltungsformen und der Vermittlung unserer Wissensproduktion. Wir knüpfen an Fragenstellungen der Methodenlehre, der Wissenschaftsgeschichte und der Wissenssoziologie an und öffnen einen Raum für die Selbstreflexion und für das Experimentieren.

 

 

 

 

 

 

Leitung

Univ.-Prof.in Dr. phil. Amalia Barboza 
Professur für künstlerische Forschung
amalia.barboza@kunstuni-linz.at
Sprechstunde: 
Donnerstag 14.00 bis 15.00 Uhr (bitte vorher per E-Mail Bescheid geben) sowie nach Vereinbarung per E-Mail

Kontakt

Univ.-Ass.in Mariel R. Rodríguez, MA  
mariel.rodriguez@kunstuni-linz.at
Sprechstunden: 
Dienstag 16.00 bis 17.00 Uhr, nach Vereinbarung per E-Mail

Kunstuniversität Linz
Abteilung für Künstlerische Wissenspraktiken / Professur für Künstlerische Forschung
Domgasse 1
4020 Linz | Austria